Veranstaltungen

Unser Kompaktseminar “Psychosomatische Grundversorgung” findet in der Zeit vom 28.11. – 04.12.2020 in St. Goar, 4* Romantik-Superior Hotel Schloss Rheinfels statt.

Das Seminar startet am 1. Tag gegen 15:15 h mit der Begrüßung (Ende 20:15 h) und endet am letzten Tag gegen 12:30 h. An den übrigen Tagen startet der Kurs morgens jeweils um 09:30 h (am letzten Tag um 09:00 h) und geht bis 18:15 h (am 5. Tag bis 12:45 h) – unterbrochen vormittags und nachmittags von einer Kaffeepause und mittags von einer einstündigen Mittagspause.

Wissenswertes für Ihr Seminar: VorteileHotelOrtReferent

Fordern Sie jetzt Ihr persönliches Angebot an:

Sie erhalten ein Komplett-Angebot für das 7-tägige Seminar “Psychosomatische Grundversorgung” als Blockkurs mit 50 Stunden. Es umfasst die komplette Theorie (20 Stunden) und Verbale Intervention (30h Stunden) – 50 CME Punkte.

Sie erhalten innerhalb von 24h ein unverbindliches Angebot per E-Mail. Wir rufen Sie ausschließlich nur dann an, wenn für Ihr Angebot noch etwas dringend geklärt werden muss. Zu diesem Zweck geben Sie bitte Ihre Telefonnummer mit an.

Erklärung im Rahmen des Transparenzgebots:

  1. Alle wissenschaftlichen Leiter und Referenten sichern zu, dass die Inhalte der Seminare produkt- und dienstleistungsneutral gestaltet sind.
  2. Veranstalter, wissenschaftliche Leitungen und Referenten versichern, dass es keine Interessenskonflikte gibt.
  3. Es gibt keinerlei Sponsering, Unterstützung oder geldwerte Vorteile durch Dritte (wie z. B. Industrie, Labors, o. ä.).

Wir garantieren Ihnen den Schutz Ihrer persönlichen Daten. Hier finden Sie unsere Datenschutzerklärung.


Ihre Vorteile bei der Weiterbildung von Fuchs Reise- und Seminarorganisation:

  • Kompakt und zeitsparend – nach nur 7 Tagen ist die komplette „Theorie“ und „Verbale Intervention“ mit 50 Unterrichtsstunden geschult
  • Sie lernen in kleinen sympathischen Gruppen mit maximal 20 Personen in schönem Ambiente
  • Kompetente Rundum-Organisation von Fortbildung, An-und Abreise und Unterkunft.

4* Romantik-Superior Hotel Schloss Rheinfels:

Ihr Hotel ist ein ganz besonderes Schloss mit viel Geschichte. Es liegt am wahrscheinlich schönsten und romantischsten Abschnitt des Rheines, dem Tal der Loreley. Die ehemals mächtigste Festungsanlage am Rhein bietet einen einzigartigen Blick auf den Mittelrhein. Das Romantik Hotel Schloss Rheinfels ist seit 2002 zentraler Bestandteil der UNESCO Welterbe-Stätten. Wohnen Sie an dem Ort, der schon Dichter und Denker der deutschen Romantik inspirierte.

Das Hotel besticht durch eine ganze Reihe von Besonderheiten:

Ein einmaliges Erlebnis ist Deutschlands erster historischer Fitnessraum. Denn dieser liegt in den Katakomben! Stählen Sie Ihre Muskeln an mittelalterlichen Turn-und Sportgeräten. Nicht umsonst trägt der Fitnessraum den Namen „Folterkammer“. Im liebevoll renovierten Schloss verbirgt sich auch Deutschlands größter Gewölbekeller.

St. Goar:

„Zieh nicht vorbei an St. Goar, der Stadt, die allzeit gastlich war.“ So lautet bis heute das bekannte Sprichwort der Stadt. Sankt Goar liegt am Rhein im Tal der Loreley. Ihren Namen hat sie dem Priestermönch Goar aus der Auvergne zu verdanken. Dieser errichtete um das Jahr 520 in der kleinen Fischergemeinde eine christliche Herberge für Reisende, Kranke und die Armen.

Heute dient dieser Rheinabschnitt als Weltkulturerbe und birgt eine wunderschöne Burgenlandschaft. So thront oberhalb der Stadt die ehrwürdige Ruine Burg Rheinfels. Die Altstadtgassen bieten gemütliche Restaurants und Cafés zum Einkehren. Bei sonnigem Wetter lässt es sich im Biergarten Rebstock Garden mit Blick auf den Rhein wunderbar aushalten.

„Ein Märchen aus alten Zeiten […]“ – das ist die Loreley bis heute. Den schönsten Ausblick auf das Loreley Tal bietet der Aussichtspunkt Maria Ruh. Und wenn Sie einmal innehalten und der Stille lauschen, hören Sie vielleicht die süße Stimme der Loreley.

Referent:

hendrischke-portrait-psychosomatische-grundversorgung-seminar-kurs-seminarorganisation-fuchs

Dr. med. Askan Hendrischke
Wissenschaftlicher Leiter Intensivseminare Psychosomatische Grundversorgung

Dr. med. Askan Hendrischke ist als Chefarzt der Klinik für Psychosomatik im Ostalb-Klinikum in Aalen tätig. Als langjähriger Referent für Psychosomatische Grundversorgung ist ihm vor allem die Vermittlung praktischer, alltagstauglicher Behandlungstechniken wichtig. Dazu gehört auch die verständliche Wissensvermittlung zu den wichtigsten Krankheitsbildern mittels Psychoedukation. In Gruppenübungen und Rollenspielen werden aus Theorie praktische Fertigkeiten. Sehr geschätzt, weil im Praxisalltag sehr hilfreich, sind die lösungsorientierten Gesprächstechniken. Nicht trocken, sondern durchaus humorvoll gibt der Facharzt für Psychosomatik und Allgemeinmedizin wertvolle Einblicke und Tipps.

Die fachlichen Schwerpunkte des Mediziners sind die allgemeine Psychosomatik mit somatoformen und chronischen Schmerzstörungen, sowie Belastungs- und Traumafolgestörungen, Essstörungen, depressive Störungen und Angststörungen. Seine Arbeitstage sind voll und lang, trotzdem überrascht Dr. Hendrischke mit seiner Gelassenheit und einem unerschütterlichen Optimismus. Er vertritt einen humanistischen, emanzipatorischen Behandlungsansatz in der Medizin. Besonders reizen ihn dabei die Wechselwirkungen zwischen biologischen, psychischen und sozialen Bedingungsfaktoren einer Krankheit. Er zieht das resilienzassoziierte, salutgenetisch orientierte Behandlungsmodell einer defizitorientierten Fokussierung auf die Pathogenese des Patienten vor. Auch Schnittstellenkontakte zu anderen Bereichen der Medizin sind ihm wichtig.

Fordern Sie jetzt Ihr persönliches Angebot an!