Kurs buchen –  Psychosomatische Grundversorgung

Deutschland – 2022 / 2023

Mallorca – 2023

Buchen Sie jetzt Ihren Wunschtermin direkt online und zahlen bequem per Rechnung.
Die Anzahlung beträgt nur 250,00 €, Restbetrag erst 4 Wochen vor Seminarbeginn.

Jetzt Rabatt von 100,- € erhalten!

Sichern Sie sich jetzt Ihren persönlichen Rabatt-Code. Jederzeit einlösbar!

Psychosomatische Grundversorgung 50 Stunden Kurs ab 07.10.2023 Limburg

Kurs Psychosomatische Grundversorgung 50 Stunden Kurs ab 07.10.2023 Limburg
Freie Plätze 20
Datum 07.10.2023 – 13.10.2023
Preis € 1.045,00 – 1.215,00
Ort Hotel Nassauer Hof
Brückengasse 1
65549 Limburg
Kontakt Seminarorganisation Fuchs
Seebornstraße 22
63743 Aschaffenburg
Tel. 060216289153
seminstfuchs.com
E-Mail info@seminstfuchs.com
Anmeldeschluss 06.10.2023 12:00
Status Garantierte Durchführung

Unser Kompaktseminar “Psychosomatische Grundversorgung” findet in der Zeit vom 07.10. – 13.10.2023 in Limburg, Nassauer Hof statt.


Seminargebühr 870 € + Tagungspauschale (Raummiete, Kaffeepausen etc.) 345 € = 1.215 €. Unsere Ermäßigungen für Gruppen, Teilzeitkräfte, Arbeitssuchende etc. finden Sie auf unserer Seite

Die Ermäßigungen können im Buchungsprozess ausgewählt werden. Wenn Sie sich den 100 € Seminargutschein gesichert haben, vergessen Sie nicht, ihn bei Ihrer Buchung einzulösen.



Seminarablauf:

Das Seminar startet am 1. Tag um 14:00 h mit der Begrüßung und endet um 17:15 Uhr. An den weiteren Tagen startet der Kurs morgens jeweils um 08:30 h und geht bis 16:30 h und am letzten Tag startet das Seminar um 08.00 Uhr und endet gegen 14.00 h – unterbrochen vormittags und nachmittags von einer Kaffeepause und natürlich einer Mittagspause.

Seminarablauf als PDF

Hotel Nassauer Hof:

Hotel Nassauer HofWohlfühlen vom ersten Augenblick an, das ist im Hotel Nassauer Hof möglich. Zentral gelegen, direkt an der Lahn und inmitten der historischen Altstadt ist das Hotel ein gemütlicher Rückzugsort zum Entspannen.

31 stilvoll eingerichtete Zimmer bieten absolute Wohlfühlatmosphäre, wahlweise mit wunderschönem Blick auf die Lahn und dem Dom. Die lebendige Innenstadt mit ihrem mittelalterlichen Charme lädt zum Bummeln, Einkaufen und Verweilen ein.

 

    


 


Wenn Sie ein Zimmer aus unserem Zimmernkontingent buchen möchten, können Sie dies (vorbehaltlich freier Plätze) direkt beim Hotel unter der Telefonnummer 06431 99 60. Für das Abrufkontingent geben Sie bitte "Seminar Fuchs" an.

Beim Hotel direkt stehen nur wenige Parkplätze zur Verfügung. Täglich anreisende Seminarteilnehmer*innen können gut auf dem "kostenlosen Parkplatz Inselweg" parken. Dieser ist nur 300 m vom Hotel entfernt - direkt auf der anderen Lahnseite - dem Hotel schräg gegenüber.

Infoblatt zum Hotel Anfahrtsbeschreibung

Referent:

Prof. Dr. med. Frank Leweke,
Facharzt für Psychosomatik und Psychotherapie, Facharzt für Neurologie
Wissenschaftlicher Leiter Intensivseminare Psychosomatische Grundversorgung

Prof. Dr. Frank LewekeProfessor Dr. med. Frank Leweke liegt die Weitergabe seines Wissens und seiner Erfahrung am Herzen. Seit über 30 Jahren lehrt er an der Justus-Liebig-Universität in Gießen. Über 15 Jahre war er Lehrverantwortlicher für das Fach Psychosomatik und Psychotherapie. Gemeinsam mit Ralf Nickel und Ulrich Egel entwickelt er seit 2012 das Curriculum Psychosomatische Schmerztherapie und auch bei den Langeooger Psychotherapietagen ist er als Dozent seit vielen Jahren dabei.

Seit 2013 leitet er regelmäßig Balintgruppen und Kurse zur Psychosomatischen Grundversorgung und weiß, was die Teilnehmer seiner Kurse erwarten.

Mehr Infos zum Referenten:

 

 

 

 

Für die Durchführungsgarantie gelten die Ausführungen in § 11 der AGB

*) Der ermäßigte Preis gilt für Teilzeitbeschäftigte, Arbeitssuchende und Personen in Elternzeit mit entsprechendem Nachweis. Gruppenbuchung nur mit Angabe aller Gruppenteilnehmer. Weitere Informationen finden sie hier.

Erklärung im Rahmen des Transparenzgebots:

Alle wissenschaftlichen Leiter und Referenten sichern zu, dass die Inhalte der Seminare produkt- und dienstleistungsneutral gestaltet sind. Veranstalter, wissenschaftliche Leitungen und Referenten versichern, dass es keine Interessenskonflikte gibt. Es gibt keinerlei Sponsering, Unterstützung oder geldwerte Vorteile durch Dritte (wie z. B. Industrie, Labors, o. ä.).